fbpx

Immunsystem:

Propionat

Lernen Sie auf der folgenden Seite mehr über die kurzkettige Fettsäure Propionat und ihre positiven Auswirkungen auf Ihr Immunsystem und Ihr Gewicht.

Propionat und Auto­immun­erkran­kungen

Die Bedeutung von Propionat für das Immunsystem gerät aktuell immer stärker in den Fokus der medizinischen Forschung. Das Immunsystem hat die Aufgabe, krankmachende und schädliche Bakterien und Viren zu identifizieren und zu bekämpfen. Gleichzeitig muss es in der Lage sein, unterstützende und notwendige Bakterien im Darm zu erkennen und an dieser Stelle die Immunreaktion zu unterdrücken.

Kurzzeitige Fettsäuren haben einen wesentlichen Einfluss auf diesen Mechanismus: Bei einer geringen Menge von kurzkettigen Fettsäuren kann etwa die Anzahl der regulatorischen T-Zellen – einer speziellen Gruppe der weißen Blutkörper – abnehmen.

Diese Zellen verhindern normalerweise die Entstehung von Autoimmunerkrankungen, also von Krankheiten, bei denen das Immunsystem überreagiert und beginnt, den eigenen Körper zu bekämpfen. Studien zeigen, dass eine ausreichende Versorgung mit dem Salz der kurzkettigen Fettsäure dabei helfen kann, diese Entzündungen zu reduzieren. Anwendungsfelder sind in diesem Zusammenhang:

  • Multiple Sklerose
  • Morbus Crohn
  • Rheuma
  • Neurodermitis

Ein Fokus der medizinischen Forschung liegt derzeit auf dem Einfluss von Propionat auf die Entwicklung der Multiplen Sklerose: Untersuchungen mit Mäusen zeigen, dass langkettige Fettsäuren die Schwere der Erkrankung verstärken, während kurzkettige Fettsäuren (insbesondere Propionsäure) vor der Erkrankung schützen und ihren Verlauf abschwächen können (Haghikia et al 2015).

Propionat und Gewichts­abnahme

Auch den Zucker- und Fettstoffwechsel beeinflussen kurzkettige Fettsäuren günstig, wie Studien zeigen: Zunächst regen kurzkettige Fettsäuren die Insulinproduktion an, indem sie die Funktion der Bauchspeicheldrüse unterstützen. Insulin senkt den Blutzucker­spiegel und sorgt für ein Sättigungsgefühl, sodass der Hunger – gerade auf Süßes – deutlich nachlässt. Propionat verzögert die Freisetzung von Zucker im Blut, sodass es den Cholesterinspiegel stabilisiert.
Die Darmhormone GLP-1 (Glucagon-like Peptid 1) und PYY (Peptid-YY) sollen durch die Aufnahme kurzkettiger Fettsäuren vermehrt ausgeschüttet werden. Dadurch wird der die Magenentleerung verzögert, was den Appetit reduziert. Kurzkettige Fettsäuren sorgen außerdem dafür, dass die Neubildung von ungünstigen Fetten – so genannten Triglyceriden – vermindert wird, die Herz-Kreislauferkrankungen begünstigen und zu Fettablagerungen führen können.

Propital – Monatspackung (60 Kapseln)

€27,99

Enthält 7% Mehrwertsteuer, versandkostenfrei. Sofort lieferbar.

Propital – Quartalspackung (180 Kapseln)

€69,99

Enthält 7% Mehrwertsteuer, versandkostenfrei. Sofort lieferbar.

Propital – 180 Kapseln in automatischer Lieferung

€59,99

Enthält 7% Mehrwertsteuer, versandkostenfrei. Sofort lieferbar.