fbpx

Darmflora und multiple Sklerose

Multiple Sklerose, Propital

Kann man MS-Patienten über den Darm behandeln? Im Beitrag des ARD Mittagsmagazins zum Thema kommen Mediziner des St. Josef-Hospitals in Bochum zu Wort, die erklären, dass sie Veränderungen im Darm-Mikrobiom, also in der Zusammensetzung der Bakterien im Darm für Symptome wie Erschöpfung und Müdigkeit verantwortlich machen.

Ursache ist unter anderem eine zu geringe Menge an kurzkettigen Fettsäuren im Darm, die normalerweise durch nützliche Bakterien gebildet werden. Sie Ärzte behandeln die Patientin im Beitrag deshalb mit Propionsäure – mit Erfolg. Schon nach kurzer Behandlungszeit stellen die Mediziner eine Erhöhung der Immunregulatoren fest.

0